Rössings


  Startseite
  Stifter
  Aktuelles
  Rössing-Preis
  Historie
  Impressum

 

 


Aktuelles

10 Jahre Rössing–Stiftung

Einige Monate vor seinem Tod erklärte Roger Rössing einigen Familienangehörigen, dass sowohl seine verstorbene Frau, Renate Rössing, als auch er den Wunsch hätten, eine gemeinnützige Stiftung zu gründen.
Inhalt und Ziel dieser Stiftung sollten sein, den Kunst- und Heimatgedanken in der Region Leipzig durch Veranstaltungen und durch die finanzielle Unterstützung von entsprechenden Künstlern zu fördern.
Im Jahr 2008, nach dem Tod von Roger Rössing, bestätigte das Regierungspräsidium Leipzig diese Stiftung rechtskräftig als Rössing–Stiftung.
Alle 2 Jahre erfolgte seitdem die Vergabe des Rössing–Preises alternierend an begabte Textautoren oder Fotokünstler.
2011 gab es aus Anlass des 85. Geburtstages des bekannten Leipziger Fotografen, Günter Rössler, und aus Anlass des 5. Todestages von Roger Rössing eine gemeinsame Ausstellung ausgewählter fotografischer Werke.
Im Jahr 2018 war es möglich geworden, mit der HGB Leipzig einen Kooperationsvertrag hinsichtlich einer weiteren gemeinsamen Vergabe des Rössing–Preises abzuschließen.
Dem Vorstand der Stiftung war diese Zusammenarbeit von besonderer Bedeutung, da sowohl Renate als auch Roger Rössing Absolventen dieser Hochschule waren.
Am 5. Januar diesen Jahres fand aus Anlass des 10jährigen Bestehens der Stiftung eine erweiterte Vorstandsberatung statt. Der Vorsitzende der Stiftung, Herr Boege, erinnerte an die Probleme der Anfangszeit und die erreichte Stabilität der Stiftungstätigkeit.